behandler

Zahnärztin
Britta Eickhoff

03

behandler

Zahnärztin Britta Eickhoff

wer wer

Mein Anspruch ist es, unsere Patientinnen und Patienten mit hochwertiger und sanfter Zahnmedizin und ganzheitlichem Hintergrund zu versorgen. Hierbei lege ich besonderen Wert darauf, mit ihnen ein auf sie individuell zugeschnittenes Behandlungskonzept zu erarbeiten. Optimale Funktion, Ästhetik und Verträglichkeit sind hierbei wichtige Aspekte meiner persönlichen Behandlungsphilosophie als Zahnärztin in Bielefeld.
Durch stetig breit gefächerte Fortbildungen halte ich mich für Sie auf dem aktuellen Stand der modernen Zahnmedizin.

– Zahnärztin in Bielefeld,
Britta Eickhoff

Über Zahnärztin Eickhoff

Berufserfahrung

Ca. 15 Jahre

Ausbildung

Alter

Studium

Zahnheilkunde in Alma mater Leipzig und FAU Erlangen

Hobbies

Sprachen

Deutsch, Englisch

Während Ihrer 15-jährigen Berufspraxis als Zahnärztin in Bielefeld, war es Zahnmedizinerin Britta Eickhoff immer ein besonderes Anliegen, den Patienten unter ganzheitlichen zahnmedizinischen Gesichtspunkten zu beraten und zu behandeln.

 

Hierbei steht der Mensch, der Patient, in seiner Gesamtheit im Fokus Ihrer täglichen zahnärztlichen Arbeit. Unterschiedliche Weiterbildungen, die Sie im Laufe der Jahre, im Sinne des Patientenwohls absolviert hat, ergänzen sich zu einem weit gefächerten Spektrum.

 

Dieses Spektrum eröffnet Ihnen als Patientin oder Patienten eine wirklich umfassende Behandlung, in die die weiteren Kernkompetenzen – Umweltzahnmedizin und Ästhetische Zahnmedizin – von Zahnärztin B. Eickhoff  mit einfließen.

Behandlungs­schwerpunkte

Behandlungs­schwerpunkte

ganzheitliche-zahnmedizin-1

Ganzheitliche
Behandlung

Ganzheitliche Kiefergelenkstherapie

Diverse weitere Fort­bildungen

Vernetzte Test- und Therapietechnik (International Mediterranean University)

 

Kiefergelenk Diagnostik und Therapie (Institut für Temporo-Mandibuläre Regulation)

 

Zum Thema Kopf-und Gesichtsschmerz i.V.m. der Zahnmedizin

 

Absolventin des Curriculums „ Ästhetische Zahnmedizin“ bei der Zahnärztekammer Westfalen-Lippe
(ästhtet. Vorbehandlung, minimal-invasive Maßnahmen, vollkeramische Restaurationen, ästhet. Zahnmedizin und Zahntechnik bei festsitzender und herausnehmbarer Prothetik)

 

Weiterbildungen Endodontie (Wurzelkanalbehandlung):

 

Fortbildung im Bereich CAD/CAM Verfahren, digitale Abformung/Scananalyse, Cerec-Experience

 

Manuelle Strukturdiagnostik und -therapie rundum prothetische orale Rehabilitation

 

Manuelle Funktionsdiagnostik und -therapie bei myoarthropathischen Beschwerden

 

Zusätzliche Ausbildung zum Zahnarzt für Umweltzahnmedizin durch die Deutsche Gesellschaft für Umweltzahnmedizin (DEGUZ). der wahrscheinlich renommiertesten Institution in diesem Behandlungsbereich.

Zahnmedizinische Mitgliedschaften

DEGUZ – Deutsche Gesellschaft für Umweltzahnmedizin

Zertifikate